Programm                                                                                                  

 

Sehr geehrte Damen und Herren

LADUNGSSICHERUNG wird bei immer mehr Verantwortlichen gross geschrieben. Doch wer ist überhaupt verantwortlich und wie kann die Verwantwortung wahrgenommen werden? Diesen wichtigen Punkten ist ein grosser Teil des 3. Ladungssicherungs-symposiums Schweiz gewidmet. Aber auch Verladeempfehlungen, neue Richtlinien, sowie der neue CTU-Code für die Ladungssicherung im Container stehen im Fokus. Zudem ändert spätestens ab 2018  die technische Unterwegskontrolle für die Über-prüfung von Nutzfahrzeugen auf der Strasse. Die Umsetzung wird sicher nicht nur Transportunternehmer und Chauffeure, sondern vor allem auch die Kontrollorgane interessieren.

Namhafte Fachreferenten aus dem In- und Ausland sind bereit, Ihnen die Neuigkeiten im Bereich Ladungssicherung vorzustellen. Die Veranstaltungssprache ist hochdeutsch, um unseren in- und ausländischen Gästen entgegen zu kommen. Ausserdem werden die Referate simultan auf Französisch übersetzt.

 Richi1.jpg - 3.81 MB

Angegliedert an das Sympsoium ist wiederum eine Ausstellung. Auf dem Aussengelände sowie in der Halle präsentieren Hersteller von Ladungssicherungsprodukten und Fahrzeughersteller ihre Lösungen.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Verantwortlichen im Bereich der Ladungssicherung. Absender, Transport-unternehmer, Disponenten, Verlader, Chauffeure, Sachverständige, Ausbilder Ladungssicherung, Fahrlehrer, Strassenverkehrsexperten, Polizisten und alle, die sich für diese Materie interessieren und sich weiterbilden möchten.
Ich freue mich, Sie am 3. Ladungssicherungssymposium Schweiz im Seeparksaal in Arbon begrüssen zu dürfen.

Richard Knaus,
Knaus Weiterbildung                                                                                                    Programm als PDF     

 Programm.jpg - 3.35 MB